Verabschiedung der ersten internationalen Förderklasse

Verabschiedung Internationale 760

Erfolgreich bestanden die Schüler der ersten internationalen Förderklasse das Sprachlevel A1 am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung. Sie wurden am 06.07.2016 von den Lehrerinnen Frau Cevrim und Frau Ferreira feierlich verabschiedet, wobei sie bei der Zeugnisübergabe eine Fairtrade-Stofftasche mit dem Logo der Schule als Erinnerungsgeschenk erhielten.

Wir wünschen den Schülern alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft! (C.Weber)

Foto: Omar Ahmad, Nourden Almasri, Lamin Baldeh, Ibrahima Diallo, Mamadou Diallo,Diyar Malla,Mohammed Nuruzzaman, Ali Osman, Ajmal Rahimi, Zabihullah Safi mit ihren Lehrerinnen Frau Ferreira und Frau Cevrim.

FLOHMARKTBATTLE - Wer FAIRDIENT am meisten?

Plakat FaireWoche final2 380Wir als Fairtrade-School veranstalten klassenweise einen Flohmarktbattle für die, die unsere Kleidung unter unwürdigen Bedingungen nähen. Das Engagement der Schülerinnen und Schüler und der Verkauf der Waren ermöglichen es, dass die erzielten Einnahmen an das Projekt FEMNET e.V. gespendet werden.

Der Verein FEMNET e.V. setzt sich für die Arbeitsrechte von Frauen weltweit ein.

Tue Gutes – Give it back!

Gerne könnt Sie auch Freunde, Verwandte und Bekannte zu dieser lohnenswerten Veranstaltung einladen!

28. September 2016
10.00 - 14.00 Uhr

Grasmückenweg 11
33607 Bielefeld

Schüco Sports Firmenlauf 2016

Der Schüco Sports Firmenlauf 2016 mit Finale in der SchücoArena begeisterte am 29. Juni 2016 Zuschauer und Teilnehmer.

Knapp 1.300 ”Finisher" genossen den Einlauf auf dem heiligen Rasen, den Arminia für einen Tag den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung gestellt hatte. Am Firmenlauf “light” über 3,2 Km nahmen fünf Lehrerinnen und Lehrer des CSBWV teil.

Firmenlauf16 760

v.l.n.r.: Dirk Langeleh (1. Platz Männer), Joschka Matys (4. Platz Männer), Peter Klein (5. Platz Männer), Nora Kröger (1. Platz Frauen) und Mirco Warm (3. Platz Männer)

Ein ausführlicher Bericht und weitere Fotos befinden sich auf der Seite des Veranstalters:
http://firmenlauf-bielefeld.de/?p=443

„Infotainment“, „Explore the pott“ und „TourisMe“

Drei Schlagworte - drei tolle Projekte!

Schüler des dritten Ausbildungsjahres im Beruf Tourismuskaufleute zeigten mit ihren selbst geplanten und durchgeführten Projekten, welches kreative und innovative Potenzial in ihnen steckt:

Der Pott ruft!
Hinter dem Projekt Explore the pott verbirgt sich die Projektidee, den Tourismus in der Region Ruhrgebiet mit Hilfe von innovativen Routenplanungstools anzukurbeln. Das Ergebnis: Eine attraktive Homepage und eine App fürs Smartphone! Dass das Projektergebnis das Zeug zum echten Erfolg hat, bewies die Gruppe, indem die Routenhighlights für einen Wandertag in den „Pott“ mit Hilfe der App geplant und auch unternommen wurde.

tk app3 s tk app2 tk web the pott 1 s

 

Extra für „Expis“!
Auch die Projektgruppe TourisMe setzte ganz auf den Online-Zeitgeist: In diesem Projekt entstand eine Website, auf der sich junge Touristiker über branchenbezogene Themen informieren können. Hierfür steht z.B. ein Veranstaltungskalender zur Verfügung, der eine Vielzahl branchenspezifischer Termine verzeichnet. Besonders wichtig war der Projektgruppe für ihr Ergebnis Authentizität, ganz nach dem Motto: „Von Azubis für Azubis“. Eine persönliche Vorstellung der Projektverantwortlichen ist daher auch auf der Homepage zu finden.

  tk tourisme2 s  tk tourisme3 s

Event der Extraklasse
Mit einem eindrucksvollen Event endete das dritte Projekt „Infotainment“: Hochkarätige Experten, Hochschulen und Unternehmen der Branche informierten und begeisterten 130 geladenen Gäste mit einem bunten Mix aus Coaching, Infos, Job- und Studienangeboten.

Den Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier.

Über den Bildungsgang Tourismus am Carl-Severing- Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung können Sie sich hier informieren.

Entwicklungspolitik konkret …

BF Bonn3 760
Entwicklungspolitisches Seminar der Berufsfachschule in Bonn vom 04.04. – 07.04.2016

Bonn, das ist nicht nur die Stadt der Vereinten Nationen, die ehemalige Bundeshauptstadt oder der Geburtsort Beethovens. Schon seit Jahren ist die sehenswerte Stadt am Rhein Ziel der Berufsfachschule (Typ2). Im Rahmen eines einwöchigen Seminars setzten sich die Schülerinnen und Schüler dort mit zentralen entwicklungspolitischen Fragen auseinander.

Welche Aufgaben kann und muss Entwicklungspolitik in einer globalisierten Welt übernehmen, die immer noch durch starke soziale Ungleichheit geprägt ist? Kann Fairer Handel ein Mittel gegen Kinderarbeit und Ausbeutung von Kleinbauern in Entwicklungs- und Schwellenländern sein? Was können wir als Konsumenten tun?

Die europäische Akademie bot hierzu ein interessantes und abwechlungsreiches Programm. Referenten aus nichtstaatlichen Organisationen berichteten von persönlichen Erfahrungen, erfolgreichen Projekten, aber auch vielen Schwierigkeiten.

BF Bonn2 380
In einem Planspiel setzten die Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement konkret und handelnd das um, was sie in Entwicklungszusammenarbeit gelernt den letzten Tagen über hatten.
 
Ein politischer Stadtrundgang und eine sehr anschauliche Führung im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland rundeten diese informative Woche ab. Zurück in Bielefeld setzten sich Schüler und Schülerinnen der Berufsfachschule verstärkt mit dem Thema Fairer Handel als Konzept einer nachhaltigen Entwicklung auseinander. (AUE)
BF Bonn380

 

88 Auszubildende bestehen die KMK-Zertifikatsprüfung Englisch

kmk logoWir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern herzlich zur bestandenen KMK-Zertifikatsprüfung in Englisch!

Insgesamt haben in diesem Jahr 97 Auszubildende aus allen Teilzeitbildungsgängen des Carl-Severing- Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung an der Prüfung teilgenommen, von denen 88 die Prüfung bestanden haben! Das ist ein tolles Ergebnis! Besonders hervorzuheben sind die vier erfolgreichen Prüfungen auf der höchsten Stufe Niveaustufe IV.


Durch die freiwillige Teilnahme an der Zertifikatsprüfung dokumentieren die Auszubildenden, dass sie bereit sind durch ihr über den Unterricht hinausgehendes schulisches Engagement, ihre berufliche Zukunft aktiv zu gestalten. 
Bei dem KMK-Fremdsprachenzertifikat handelt es sich um eine zentral gestellte Prüfung für Auszubildende aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie spezielle Aufgaben für Kaufleute im Reiseverkehr und im Einzelhandel. Dieses besondere Zertifikat stellt die berufsbezogene Fremdsprachenkompetenz in den Mittelpunkt und entspricht den europäischen Standards.

Die Prüfung, die einen schriftlichen und einen mündlichen Aufgabenteil umfasst, ist freiwillig und findet im Frühjahr jeden Jahres statt.
 Sie ist allen Auszubildenden zugänglich, die sich in der Sprache Englisch für das Zertifikat fit fühlen und sich im Rahmen der Globalisierung zusätzlich qualifizieren möchten. (SIE)