Automobilkauffrau/-mann

  • Beschreibung +

    Automobilkaufleute übernehmen vor allem im Kraftfahrzeughandel (Autohaus) und im Kraftfahrzeugteilehandel, aber auch bei den Automobilherstellern, viele interessante Tätigkeiten:

    kaufmännische Aufgaben im Bereich der Disposition und der BeschaffungVertrieb und Verkauf von Kraftfahrzeugen und Kfz-Teilen und Zubehör Buchhaltung, Kostenrechnung und Kalkulationsachbearbeitende Aufgaben, z. B. in der PersonalwirtschaftDurchführung von Marketingaktionen

    Praktisch alle anfallenden Tätigkeiten rund ums Auto werden abgedeckt. In vielen Bereichen sind kommunikative Fähigkeiten gefragt, z.B. bei der Beratung von Kunden zum Produkt,  über Serviceleistungen wie Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- und Garantieverträge.

    Die Arbeitsfelder verteilen sich somit auf das gesamte Spektrum, was kaufmännische Berufe zu bieten haben:

    Finanz- und RechnungswesenMarketing, Service und Disposition Beratung und Verkauf

    Es handelt sich bei diesem Beruf also nicht um den klassischen Automobilverkäufer, dieser Berufwird in i.d.R. nach der Ausbildung von Seiten der Kfz-Hersteller in speziellen Schulungen gesondert angeboten und zertifiziert. Dennoch ist das Beratungsgespräch im Rahmen der Ausbildung im Autohaus ein zentraler Baustein.

    Weitere Informationen zum Berufsbild Automobilkaufmann/-frau erhalten Sie unter: www.berufenet.arbeitsagentur.de

  • Aufnahmevoraussetzungen +

    Die Ausbildung erfolgt in einem von der zuständigen Industrie- und Handelskammer genehmigten Betrieb und in der Berufsschule. Die Anmeldung zur Berufsschule erfolgt im Rahmen eines Ausbildungsvertrages durch den Betrieb.

    Es wird durch das Berufsbildungsgesetz keine gesetzlich bestimmte Schulbildung als Zugangsvoraussetzung vorgeschrieben.

  • Erwerbbare Abschlüsse - Berechtigungen +

    Nach erfolgreichem Abschluss des Berufskollegs erhalten Sie den Berufsschulabschluss für den Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau.

    Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer sind Sie Automobilkaufmann/-frau.

    Wenn Sie bereits über den schulischen Teil der Fachhochschulreife verfügen, erwerben Sie mit Ihrer Ausbildung die volle Fachhochschulreife.

    Der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) kann erworben werden, wenn die notwendigen Kenntnisse im Fach Fremdsprachlicher Kommunikation/Englisch nachgewiesen werden und der Berufsschulabschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erworben wird.

  • Bildungsgangorganisation +

    Unterrichtsfächer:

    Berufsbezogener Bereich:

    Geschäftsprozesse in der AutomobilwirtschaftWirtschafts- und Sozialprozesse Kaufmännische Steuerung und KontrolleDatenverarbeitungEnglisch

    Berufsübergreifender Bereich:

    Deutsch/KommunikationReligionslehrePolitik/Gesellschaftslehre Sport/Gesundheitsförderung

    Differenzierungsbereich: 

    KFZ-TechnikEuropäischer HandelDV-Anwendungen
     

    Zeitliche Organisation:

    Ausbildungsdauer:

    Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Bei entsprechender schulischer Vorbildung oder guten Leistungen in der Berufsschule besteht die Möglichkeit, in Absprache mit den Betrieben und der IHK, die Ausbildung zu verkürzen.

    Unterrichtsorganisation:

    Der Unterricht findet bei uns am Berufskolleg in Teilzeitform an zwei Tagen in der Woche statt.

  • Weiterbildungsmöglichkeiten +

    Nach der Ausbildung gibt es verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung: z. B. Studium Automobilwirtschaft, Automotive Management (mit Abitur)Fach- und Betriebswirte/-innen, Fachkaufleute Betriebswirt/-in (Fachschule) für KraftfahrzeugeGeprüfter/-e Handelsfachwirt/-inBetriebswirt/-in (Fachschule) für allgemeine Betriebswirtschaft Betriebswirt/-in (Fachschule) für Handel

  • Multimediale Informationen +

  • Projekte +

    Im Rahmen der dreijährigen Berufsausbildung werden Projekte in den Bereichen:

    Aufbau eines Autohauses Erarbeitung eines Marketingkonzepts Inspektion eines Kraftfahrzeuges

    durchgeführt.

  • Anmeldung: Berufsschule +

    Über folgende Adresse können die Ausbildungsbetriebe laufend ihre Auszubildenden anmelden:

    www.schueleranmeldung.de/Betriebe

    Hinweis:
    Auf Grund der Anmeldedaten wird Ihr/e Auszubildende/r einer entsprechenden Klasse zugewiesen und Sie erhalten unaufgefordert Bescheid über den Unterrichtsbeginn.
     

  • Ansprechpartner +

    Sie erreichen Herrn Klocke über unser Schulbüro.

    K2l4o6c8ke s
  • 1