Nikolausaktion im Onshopper

2018 NikolausaktionEs ist wieder soweit!

Wie jedes Jahr startet der Bildungsgang Einzelhandel eine Nikolausaktion im Onshopper. Für einen guten Zweck können Schüler*innen für 1,00 € einen Nikolaus kaufen und somit ihren Mitschüler*innen eine kleine Freude bereiten. Im Zeitraum vom 03.-07.12.2018 werden die Nikoläuse mit Fairtrade-Kakaoanteil in den Klassen verteilt.

Das Onshopper-Team freut sich auf Euren Besuch.

Die Höhere Handelsschule nimmt am Crash Kurs NRW teil.

2018 crash kurs nrw 760

Unter dem Motto "Realität erfahren - echt hart" fand am 06.11.2018 der diesjährige Crash Kurs NRW der Polizei NRW in Bielefeld statt, an der die Unterstufen der Höheren Handelsschule des CSBWV teilnahmen.

Im Rahmen der Kampagne zur Unfallprävention berichteten ein Ersthelfer, ein Polizist und ein Seelsorger von selbst erlebten Unfallgeschehnissen. Die anschließende Einladung zum persönlichen Gespräch mit den Erzählern und anwesenden Polizisten wurde ebenfalls von einigen Schülerinnen und Schülern wahrgenommen. (SHL)

weitere Informationen zum Crash Kurs NRW unter: https://polizei.nrw/artikel/crash-kurs-nrw-0

Neuer Schulleiter am CSBWV

2018 gra1h4l mar8niok760

Zum 01. Oktober 2018 übernahm Oberstudiendirektor Marco Grahl-Marniok die Leitung des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung.

Der ehemalige Schulleiter, Oberstudiendirektor Dr. Jörg Weber, verließ das CSBWV im Mai, um die Leitung am Dietrich-Bonhoeffer-Berufskolleg in seiner Heimatstadt Detmold zu übernehmen. Zwischenzeitlich hatte der stellvertretende Schulleiter Studiendirektor i. A. Michael Popp die kommissarische Führung des CSBWV übernommen.

Oberstudiendirektor Marco Grahl-Marniok war zuvor stellvertretender Schulleiter am Friedrich-List-Berufskolleg in Herford und anschließend als Referent beim Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) in Soest tätig, wo er für die landesweiten Fortbildungsmaßnahmen an Berufskollegs zuständig war.

Presseberichte:

 
Neue Westfälische2018 NW neuer.Schulleiter370Artikel als PDF-Datei

Neue Westfälische,03.10.2018. Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.

Westfalen-Blatt2018 WB Neuer Schulleiter370Artikel als PDF-Datei

Westfalen-Blatt,03.10.2018. Texte und Fotos aus dem Westfalen-Blatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.

 

HH801 zu Besuch bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

Was ist mein gespartes Geld im Alter wert? Kann auch aus kleinen Sparbeträgen ein großes Vermögen erwachsen? In welchem Verhältnis stehen Rendite und Risiko bei der privaten Geldanlage?

2018 hh801 volksbank 760 2

Diese und noch viele weitere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse HH801 der Höheren Handelsschule des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung beim Besuch der Ausstellung zum Thema „Geldanlage zum Anfassen“ ganz praktisch erleben. An verschiedenen Themenständen wurden wichtige Fachbegriffe wie zum Beispiel Zins und Zinseszins oder Diversifikation, also Streuung der Sparbeiträge in unterschiedliche Wertanlagen ganz praktisch verdeutlicht.

2018 hh801 volksbank 760

„So bekommt man ein Gespür dafür, wie sich die, von meinen Eltern für mich gesparten Beträge in Zukunft entwickeln“ sagt ein Schüler aus der Klasse.
Auch auf das Thema private Altersvorsorge wurde vor dem Hintergrund des bevorstehenden Eintritts der Schülerinnen und Schüler in den Arbeitsmarkt eingegangen.

Eine Fragerunde mit einem Mitarbeiter der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG rundete den Besuch der Erlebnisausstellung ab und lieferte einige Anknüpfungspunkte für den weiteren Unterricht. (SHL)

Das CSBWV ist Projektschule Reanimation

Das CSBWV nimmt seit dem letzten Jahr am Modell-Projekt Reanimation „Leben retten macht Schule“ teil. Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Niels Rahe-Meyer, Koordinator, des Projekts erläutert das Ziel so:

„Unser Ziel ist es den Reanimationsunterricht fest im Schulalltag zu verankern, wie es auch die Landesregierung NRW, die Kultusministerkonferenz und die Weltgesundheitsorganisation wollen. So können wir die Voraussetzungen schaffen, dass Erkrankungen mit Kreislaufstillstand schon von Laien richtig erkannt und behandelt werden, bevor der Rettungsdienst eintrifft. Bis heute verlieren wir pro Jahr zehntausende Menschen in Deutschland, weil Laien nicht richtig zu Ersthelfern ausgebildet sind.

Diese Ausbildung erfolgt optimaler Weise bereits in der Schule. Wir unterstützen engagierte Schulen mit Lehrerausbildung, kostenfreiem Leihmaterial, didaktischen Konzepten, sowie Leitfäden und Downloadmaterial zur Wissensvermittlung an die Schüler. Diese Schulen helfen uns die große Hürde in den Schulunterricht zu überwinden. Unser Vorbild sind die skandinavischen Länder, welche es geschafft haben die Anzahl der erfolgreichen Laienreanimationen zu verdreifachen. Auch hier spielt der Schulunterricht die zentrale Rolle.“

Quelle: https://www.staying-alive.de/motivation/ 30.09.2018

In Europa hat man nur in Rumänien noch schlechtere Chancen als in Deutschland von Laien („Bystander“), die zufällig vor Ort sind, reanimiert zu werden, wenn man einen Herzstillstand hat.

2018 reanimation1 grafik

Das soll sich durch das konsequente Reanimations-Training in allen Schulformen verbessern. Alle Unterlagen für ein Training mit Schülerinnen und Schülern findet man auf den Projektseiten:

https://www.staying-alive.de/materials/ 30.09.2018

2018 puppe

Die Puppen, die für das Training benötigt werden, wurden dem CSBWV zur Hälfte gespendet, und  zur Hälfte selbst finanziert. Sie lagern ab jetzt im ersten Schulhalbjahr im Schulgebäude in der Bleichstraße, im 2. Schulhalbjahr im Bücherlager in der Grasmücke. Alle aus dem Kollegium können sich die Puppen für ein Training ausleihen (Dauer ca. 90 Min. mit Zeigen einer Präsentation und Übung).

Am 17.09.2018 hatte das Franziskushospital zum Reanimations-Training (Motto: Teach the Teacher) in die Stadthalle Bielefeld eingeladen und dieses Mal haben vom Kollegium Ira Finke, Werner Hoepfner, Gudrun Marksteller-Meith, Inga Pohlmeier, Dominik Schade, Monika Vossler und Gerd Wernke teilgenommen, in den letzten Jahren waren zudem Bettina Scholz und Dieter Benen dabei. (VOS)

Social-Media-Kanäle des CSBWV

Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung ist natürlich auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Neben den Inhalten, die hier auf der Website veröffentlicht werden, finden sich dort zielgruppenorientierte Postings, die von Schülerinnen der Kaufleute für Marketingkommunikation der Klasse MK 702 erstellt werden.

instagram logo 1youtubefacebook

 

Derzeit sind Annika, Claudia, Laura und Sophia unterstützend auf unserem Instagram und Facebook Kanal tätig. Folgt uns und lasst Euch überraschen was sich die vier angehenden Marketingprofis jede Woche im Rahmen der Schülerwerbeagentur above & below für Euch einfallen lassen. (VOE)

 

2018 mk702 760