Update vom 09.04.2021

Distanzunterricht in der Schulwoche 12.-16. April 2021

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Ausbildungsbetriebe,

laut Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung in NRW findet in der kommenden Woche der Unterricht in Distanz laut Stundenplan statt.

Eine Ausnahme bilden Abschlussklassen, die sich noch nicht drei Wochen vor ihrer Abschlussprüfung befinden. Die Schüler*innen wurden über das Intranet informiert.

Grundsätzlich gilt ab kommender Woche für den Besuch der Schule eine dokumentierte Testpflicht (zwei Coronaselbsttests pro Woche) für Schüler*innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen.

Die zweimalige Selbsttestung in der Woche ist für die Schüler*innen die Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht.
Alle aktuellen Informationen finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-12-april-2021 .

Marco Grahl-Marniok
Schulleiter

 

Update vom 19.03.2021

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Ausbildungsbetriebe,

wie Sie aus den Medien bereits erfahren haben, sollen Schüler*innen im Präsenzunterricht laut Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung vom 15.03.2021 vor den Osterferien ein freiwilliges Angebot zur Durchführung eines Covid19-Selbsttests erhalten.

Gestern Mittag erreichten uns die Materialien für die Durchführung der Tests. Wir bemühen uns, in der nächsten Woche unter Berücksichtigung des tagesaktuellen Stunden-/Vertretungsplanes  ein Testangebot für Schüler*innen zu Beginn des Präsenzunterrichts durchführen zu können.

Informationen über eine mögliche Testung erhalten die Schüler*innen über die Klassenleitung. Die Teilnahme an der Testung ist freiwillig.

Sogenannte PoC-Schnelltests können innerhalb von gut 15 bis 30 Minuten Aufschluss darüber geben, ob eine Person zum Zeitpunkt der Testung infektiös ist.

Insbesondere Personen mit hoher Viruslast können somit identifiziert werden. Ein positives Ergebnis eines Selbsttests ist noch kein positiver Befund einer Covid-19-Erkrankung, stellt allerdings einen begründeten Verdachtsfall dar.

Positiv getestete Schüler*innen sollen über die/den Hausärztin/Hausarzt oder über das Gesundheitsamt einen PCR-Test durchführen lassen, um das Ergebnis zu prüfen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw/selbsttests ; dort ist auch eine Widerspruchserklärung für Erziehungsberechtigte von minderjährigen Schüler*innen zu finden, die ggf. ausgefüllt und unterschrieben am Testtag mitgebracht wird.

Über die Fortführung des Testangebots nach den Osterferien liegen uns noch keine Informationen vor.

Herzliche Grüße

Marco Grahl-Marniok
Schulleiter