Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation

  • Beschreibung +

    „Marketing“ - ein Wort, das jeder kennt und mit dem jeder etwas verbindet! Viele denken spontan an Werbung, die wenigsten Menschen können aber wirklich erklären, was Marketing ist. Dabei begleitet uns Marketing in der Alltags- und Lebenswelt nahezu überall: wenn wir einkaufen, fernsehen, im Internet surfen oder einfach nur durch die Gegend spazieren. Überall begegnen uns Unternehmen und Institutionen, ihre Marken, Dienstleistungen oder Produkte und wir bilden uns bewusst oder unbewusst ein Urteil über sie.

    Was macht also jemand, der „Marketing“ macht? Zum Job eines Kaufmanns für Marketingkommunikation bzw. einer Kauffrau für Marketingkommunikation gehört es beispielsweise, Strategien zu überlegen, wie Menschen vom Wert eines Produkts, einer Dienstleistung oder sogar eines ganzen Unternehmens überzeugt werden können. Die Tätigkeiten reichen von Marktanalysen und Zukunftsprognosen über kreative Ideenfindung bis hin zu Überlegungen zur Wirtschaftlichkeit einzelner Maßnahmen. Das kann bedeuten, dass man einen Tag allein am Schreibtisch mit Planen, Konzipieren und Rechnen beschäftigt und am nächsten Tag auf einem Event mit hunderten Leuten unterwegs ist. Manche Kaufleute für Marketingkommunikation kümmern sich um die Social-Media Aktivitäten eines traditionellen Familienunternehmens, andere organisieren Messeauftritte für Softwareentwickler und wieder andere sind in Marketingagenturen für die Planung und Durchführung von Werbekampagnen für Kunden zuständig. Eines eint jedoch alle: Es geht immer darum, die Zielgruppe eines Unternehmens zu verstehen und sie zu erreichen!

    Die Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation ist eine Duale Ausbildung. Das bedeutet, dass in einem Ausbildungsunternehmen vermittelt wird, wie man Kontakte knüpft, Kampagnen organisiert, Marktforschung betreibt und vieles mehr. Am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung werden parallel die theoretischen Hintergründe vermittelt. Ob später als Angestellter, Selbstständiger oder Student; mit einem Abschluss in diesem Ausbildungsberuf ist das nötige Handwerkszeug da, um erfolgreich im Marketing durchstarten zu können.

    Marketing beschäftigt sich damit, Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten, was bedeutet, diese für eine definierte Zielgruppe interessant zu machen.

    Als Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation hat man die Aufgabe, die gewünschte Zielgruppe richtig anzusprechen. Dafür werden Strategien für verschiedene Medien entwickelt und kaufmännisch umgesetzt.

    Weitere Informationen zum Berufsbild erhalten Sie unter: www.berufenet.arbeitsagentur.de

  • Aufnahmevoraussetzungen +

    Die Ausbildung erfolgt in einem von der zuständigen Industrie- und Handelskammer genehmigten Betrieb und in der Berufsschule. Die Anmeldung zur Berufsschule erfolgt im Rahmen eines Ausbildungsvertrages durch den Betrieb.

    Es wird durch das Berufsbildungsgesetz keine gesetzlich bestimmte Schulbildung als Zugangsvoraussetzung vorgeschrieben. In der Regel verlangen die Betriebe allerdings die Fachhochschulreife bzw. Hochschulreife.

  • Erwerbbare Abschlüsse - Berechtigungen +

    Nach erfolgreichem Abschluss des Berufskollegs erhalten Sie den Berufsschulabschluss für den Ausbildungsberuf der bzw. des Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation.

    Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer sind Sie Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation.

    Wenn Sie bereits über den schulischen Teil der Fachhochschulreife verfügen, erwerben Sie mit ihrer Ausbildung die volle Fachhochschulreife.

    Die Fachoberschulreife kann erworben werden, wenn die notwendigen Englisch-Kenntnisse nachgewiesen werden und der Berufsschulabschluss mit einer Durchschnittsnote von mindestens 3,0 erworben wird.

  • Bildungsgangorganisation +

    Unterrichtsfächer:

    Berufsbezogener Bereich:

    Marketing- und KommunikationsmanagementWirtschafts- und Sozialprozesse Finanz- und Maßnahmen-Controlling Fremdsprachliche Kommunikation/Englisch

    Berufsübergreifender Bereich:

    Deutsch/KommunikationGesellschaftslehre/PolitikSport/Gesundheitsförderung Religion

    Differenzierungsbereich: 

    Wirtschaftsinformatik/MediengestaltungAgenturarbeit in der hauseigenen Werbeagentur
     

    Zeitliche Organisation:

    Ausbildungsdauer:

    Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Bei entsprechender schulischer Vorbildung oder guten Leistungen in der Berufsschule besteht die Möglichkeit, in Absprache mit den Betrieben und der IHK, die Ausbildung zu verkürzen.

    Unterrichtsorganisation:

    Der Unterricht findet bei uns am Berufskolleg in Teilzeitform an zwei Tagen in der Woche statt.

  • Weiterbildungsmöglichkeiten +

    Fachhochschul- oder Hochschulstudium (Voraussetzung: Fachabitur oder Abitur)Fachkauffrau/-mann für Marketing Fachwirt/-in für Werbung & KommunikationSelbstständigkeit

  • Multimediale Informationen +

    Kaufleute für Marketingkommunikation:
    Film über das Berufsbild der Bundesagentur für Arbeit

    Kaufleute für Marketingkommunikation - Lipdub - Imagefilm

     

  • Projekte +

    Schuleigene Werbeagentur

    Im zweiten Ausbildungsjahr arbeiten die Auszubildenden in der schuleigenen Werbeagentur above&below. Hier planen und realisieren sie eigene Marketingprojekte. Diese reichen von Film-, Print- oder Podcastproduktionen über die Mitarbeit an der jährlichen Ausgabe der Schulmagazins, dem regelmäßigen Fotoshooting der Lehrer*innen bis hin zur Pflege des schuleigenen Instagram und Facebook-Accounts sowie dem Organisieren von Veranstaltungen. Bei dieser Art der Projektarbeit können sie ihr erlerntes Wissen aus dem Fachkundeunterricht praktisch auf alle Digital- und Printmedien anwenden. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Die Agenturarbeit bietet eine optimale Gelegenheit, über den Tellerrand der Tätigkeiten im Ausbildungsbetrieb zu schauen und mit Mitschüler*innen eigene Marketingprojekte von der Idee bis zur Kampagne selbstständig umzusetzen.

    Klassenfahrten und Exkursionen

    Im Laufe der Berufsschulzeit finden diverse außerschulische Aktivitäten statt. Diese reichen von Besuchen bei großen Markenherstellern und Druckereien in der Region bis zu einer mehrtägigen Klassenfahrt nach Hamburg, bei der ein Blick hinter die Kulissen namhafte Kreativagenturen geworfen wird.

    Auslandspraktika

    Auszubildende am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung haben die Möglichkeit, am Erasmus+ -Projekt" teilzunehmen. Ziel ist es, ihre internationalen und sprachlichen Kompetenzen zu verbessern und Auslandserfahrungen mit beruflicher Praxis zu erwerben. Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung unterstützt Sie in Kooperation mit dem Ems-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück bei der Vorbereitung, Finanzierung und Durchführung Ihres Praktikums. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Anmeldung: Berufsschule +

    Über folgende Adresse können die Ausbildungsbetriebe laufend ihre Auszubildenden anmelden:

    www.schueleranmeldung.de/Betriebe

    Hinweis:
    Auf Grund der Anmeldedaten wird Ihr/e Auszubildende/r einer entsprechenden Klasse zugewiesen und Sie erhalten unaufgefordert Bescheid über den Unterrichtsbeginn.
     

  • Ansprechpartner +

    Sie erreichen Frau Mau über unser Schulbüro.

    M-a78-u