logo erasmus

 

Nimm Deine Zukunft in Deine Hand: Absolviere ein Auslandspraktikum!

Sie sind Auszubildende/r oder besuchen die Höhere Handelsschule des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung? Dann haben Sie die Chance, im Rahmen des EU-geförderten Erasmus+ -Projekts ein Praktikum in einem EU-Land von mindestens drei Wochen durchzuführen.

Ziel ist es, Ihre internationalen und sprachlichen Kompetenzen zu verbessern und Auslandserfahrungen mit beruflicher Praxis zu erwerben. Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung unterstützt Sie in Kooperation mit dem Netzwerk „Fit für Europa“ und der EU-Geschäftsstelle bei der Bezirksregierung bei der Vorbereitung, Finanzierung und Durchführung Ihres Praktikums.

Am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung sind Frau Pauli und Frau Dr. Pohlmeier für die Beratung und Betreuung der Praktikantinnen und Praktikanten zuständig. Kontakt können Sie per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder persönlich in der Schule aufnehmen.

Die Förderung

Die Förderung beinhaltet einen länderabhängigen Pauschalbetrag für Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung. Die Zahl der geförderten Plätze ist begrenzt. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Sie ist an die eigenständige Einhaltung der Formalitäten und Dokumentationspflichten gebunden.

Zielländer

Das Praktikum kann in den 27 EU-Mitgliedsstaaten, den EFTA/EWR-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen sowie in der Türkei und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien gefördert werden. Es ist Eigeninitiative gefragt. So sollte der Praktikumsplatz selbst gesucht werden. Das Berufskolleg kann unterstützen und Tipps geben.

Termine

Bewerbungen können jederzeit abgegeben werden. Allerdings sollte eine Vorbereitungszeit von 4 bis 6 Monaten eingeplant werden.

Teilnahmevoraussetzung

Fördervoraussetzung ist eine positive Bewertung der Bewerbung durch das Mobilitätsteam des Berufskollegs. Es wird erwartet, dass bei der Organisation und Durchführung der Mobilitätsmaßnahme aktiv mitgearbeitet wird.

Versicherungsschutz

Jeder Teilnehmer sollte während des Praktikums sowohl eine Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung abschließen, bzw. sollte im Vorfeld mit der eigenen Krankenkasse klären, welcher Versicherungsschutz bereits besteht.

Zusätzlich sollte eine A1-Bescheinigung vom Arbeitgeber für die Zeit des Auslandsaufenthalts ausgestellt werden.

Sprachtest und Praktikumsbericht

Jeder Teilnehmer muss vor Beginn des Praktikums sowie nach Rückkehr bei Aufforderung per E-Mail einen Erasmus+ OLS Sprachtest online durchführen. Dieser dient zur Prüfung Ihres Sprachfortschritts und unterscheidet sich nicht. Nach der Rückkehr ist von jedem Teilnehmer ein Praktikumsbericht zu verfassen. Hinweise zu diesem finden Sie hier.

Zertifikate

Nach der erfolgreichen Durchführung des Auslandspraktikums erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer den „Europass-Mobilität“.

Eine Checkliste hilft Ihnen bei der Planung und Durchführung Ihres Auslandspraktikums.

Bewerbungsformulare

Vollständige Liste siehe Checkliste. Unter anderem:

• Bewerbung mit Motivation des Bewerbers
Bewerbungsbogen
• Lebenslauf auf Deutsch und Englisch nach europass-Standard

Die Formulare sind mit Hilfe des Computers auszufüllen, auszudrucken und unterschrieben bei den Betreuungslehrern abzugeben. Ergänzend wird mit jeder Bewerberin und jedem Bewerber ein persönliches Auswahlgespräch durchgeführt.

Um sich für das Projekt zu bewerben, gibt es ein formales Bewerbungsverfahren. Nehmen Sie vor einer Bewerbung in jedem Fall Kontakt zu den Betreuungslehrer auf und informieren Sie sich auf der Website des Netzwerks Fit für Europa (www.fit-fuer-europa.de)!