kmk logo(KMK: Kultusministerkonferenz)

Verbessern Sie Ihre berufliche Handlungskompetenzen, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und seien Sie gerüstet für die Anforderungen der Globalisierung!

Bei dem KMK-Fremdsprachenzertifikat handelt es sich um eine zentral gestellte Prüfung für Auszubildende aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie spezielle Aufgaben für Kaufleute im Bereich Tourismus und im Einzelhandel. Dieses besondere Zertifikat stellt die berufsbezogene Fremdsprachenkompetenz in den Mittelpunkt und entspricht den europäischen Standards.

Die Prüfung, die einen schriftlichen und einen mündlichen Aufgabenteil umfasst, ist freiwillig und findet am

  • 08. März 2016 um 08:00 Uhr (Wirtschaft und Verwaltung)
  • 15. März 2016 um 08:00 Uhr (Tourismus)

statt. Sie ist allen Auszubildenden zugänglich, die sich in der Sprache Englisch für das Zertifikat fit fühlen.

Sie zeigen Ihr Können schriftlich in den folgenden Kompetenzbereichen – stets bezogen auf Situationen aus Ihrem Berufsbereich:

  • Rezeption I (Hörverstehen)
  • Rezeption II (Leseverstehen)
  • Produktion (Schriftstücke erstellen) und
  • Mediation (Vermitteln in zweisprachigen Situationen).

In einer mündlichen Prüfung, Kompetenzbereich Interaktion, zeigen Sie Ihre Fähigkeit, mit einem Gesprächspartner berufliche Fachgespräche zu führen.

Die Prüfung wird auf drei unterschiedlichen Niveaustufen angeboten. Es fallen keine Prüfungsgebühren an.

Auskunft erteilt Ihnen Ihre Englischlehrerin bzw. Ihr Englischlehrer.

MM Fortbildung HH m

Durch die Einladung von Friederike Klusmann, Absolventin der Höheren Handelsschule am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und aktuell Auszubildende zur Industriekauffrau bei MM Graphia Innovaprint, hatten Schülerinnen und Schüler der Klasse HH401 die Möglichkeit hinter die Betriebstore bei MM Graphia Innovaprint am Standort Bielefeld Ummeln zu schauen.

Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung wurden die unterschiedlichen Abteilungen im Werk in der Erpestraße erkundet. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit Fragen zum Produktionsprozess und den anfallenden Tätigkeiten der Mitarbeiter zu stellen. Im Bereich der Verwaltung wurden die kaufmännischen Berufe und deren Aufgabengebiete vorgestellt.

Zehn Schülerinnen und Schüler der Schülergenossenschaft mit dem Schwerpunkt Medien und Marketing des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung besuchten am Freitagnachmittag ein Angebot des b.i.b international College in Bielefeld.

HHamBIB 760

Dominik Kronshage, Student im Studiengang „Mediendesigner Web und Animation“ am b.i.b, führte die Schülerinnen und Schüler in die Grundlagen der Grafikbearbeitung mit Photoshop ein. Als weiteres Thema standen die Grundlagen der Gestaltung von Druckmedien mit der Software InDesign auf dem Programm.

Neben der Schulung hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Gelegenheit, das Fotostudio des b.i.b kennen zu lernen und sich über die vielfältigen Studienangebote aus erster Hand zu informieren. (SHL)