Wiederholter Erfolg beim Wettbewerb „Energiesparen macht Schule“

energiesparen2017 380Am 05. Juli war es wieder soweit: Das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung wurde erneut für seine Teilnahme an der Aktion „Energiesparen macht Schule“ ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb wird von der Stadt Bielefeld in Kooperation mit den Stadtwerken jährlich durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle Bielefelder Schulen.

Je nach Einsparleistung in den Bereichen Energie und Wasser sowie sonstigem Engagement für die Umwelt, wurden Preisgelder an die Schulen gezahlt, die wieder für Umweltzwecke verwendet werden können. Unsere Schule erhielt rückwirkend für das Jahr 2016 eine Prämie von 770,00 €. Maßgeblich dazu beigetragen haben unsere Umweltsprecher, denn diese sind notwendig, um überhaupt Energiesparschule werden zu können.

Überreicht wurde eine entsprechende Urkunde bei einer Feierstunde in der Schüco-Arena. Dort haben wir u. a. auch die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach besichtigt.

Des Weiteren erhielt jede Teilnehmerschule eine CO2-Ampel, die misst, wie „verbraucht“ die Luft in einem Raum ist. Wenn das rote Licht der Ampel anspringt, ist es höchste Zeit zum Lüften. Im Schuljahr 2017/18 soll es für die Umweltsprecher ermöglicht werden, die Ampel für ihre Klasse auszuleihen, um die richtige Raumlüftung zu thematisieren.

Damit wir auch in Zukunft bei der Aktion „Energiesparen macht Schule“ und anderen Umweltprojekten erfolgreich sind, wird es für alle gewählten Umweltsprecher wieder eine Schulung im Schuljahr 2017/18 geben. (FIN)

Abschluss der Höheren Handelsschule

HH2017 willkommen 36061 Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule beglückwünschte Schulleiter Dr. Weber in einer kleinen Zeremonie in der Aula der Zweigstelle am Grasmückenweg 11.

Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche berufliche Ausbildung und Karriere entließ er die Schülerinnen und Schüler, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben.

Gute Voraussetzungen für eine Ausbildung (nicht nur) in Wirtschaft und Verwaltung, aber auch für ein Studium, das sie nach Abschluss einer Lehre oder nach einem halbjährigen Praktikum beginnen können.

 

HH2017 klassenbeste 760Foto: v.l.n.r. Jona Mutschler (HH505), Luca Kaufmann und Xebat Ekinci (beide HH503) und Edesa Shaval (HH504). Es fehlt Alexander Mau (HH502) - bereits im Praktikum in den USA.

HH2017 Abschied Weber 360Der besondere Glückwunsch des Schulleiters galt auch den Eltern der Schülerinnen und Schüler und sein Dank den beiden Bildungsgangleitern, Herrn Fedeler und Herrn Schulte, sowie dem Team der Lehrerinnen und Lehrer und der Sozialarbeiterin, Frau Cornelia Weber, die mit viel Engagement die Klassen begleitet haben. (FED)
 
HH2017 Abschied Helfer380

Abitur 2017

Abitur 2017 760„In diesem Jahr haben wir so viele Absolventen, wie lange nicht mehr!“ waren die Worte des nun scheidenden Leiters des Wirtschaftsgymnasiums Studiendirektor Erwin Sandbothe.

Der letzte Jahrgang war der größte. 56 Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Händen des Schulleiters Dr. Weber, der Klassenlehrerin Frau Both sowie der Klassenlehrer Hr. Sandbothe und Hr. Wernke ihre Abiturzeugnisse.
Hr. Wernke war sichtlich stolz, dass er den ersten Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums für Informatik in einen neuen Lebensabschnitt entlassen durfte.

Dr. Weber sagte unter anderem in seiner Abiturrede an die Schülerinnen, Schüler und Eltern in der übervollen Aula am Grasmückenweg, dass die Schulform Abitur am Berufskolleg die Kompetenzen vermittelt, die heute vor allem nachgefragt werden: betriebswirtschaftliches und volkswirtschaftliches Verständnis, Umgang mit neuen Medien und Informatik. „Sagen Sie es weiter!“ war sein Appell an die Zuhörer. „Bei uns bekommen Sie das schon heute.“ (WER)

Tag der Ausbildung bei Schüco

Schueco Tag1 760

Was erwartet mich, wenn ich eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhalte? Was macht eine Kauffrau im Groß- und Außenhandel? Wie sieht ein duales Studium im Bereich Maschinenbau aus oder welche Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer mitbringen?

Diese und noch viele weitere Fragen wurden den Schülerinnen und Schülern der HH601 am "Tag der Ausbildung" bei Schüco beantwortet. Das Bielefelder Unternehmen gewährte am 30.06.2017 einen tiefen Einblick in seine vielfältige Karrierewelt.

Schueco Tag2 760

Eine Auszubildende führte die Klasse durch das gruppenindividuelle Programm. Unter anderem stand ein Besuch in der "Azubiwerkstatt" und dem "Technologiezentrum" an; im Rahmen einer Unternehmenspräsentation erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über Produkte, Standorte und die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten im Unternehmen Schüco.

Schueco Tag3 360Es war ein spannender Tag, der sicher lange in Erinnerung bleiben wird und bei vielen Schülerinnen und Schülern großes Interesse am Unternehmen Schüco geweckt hat. (MAU)

 

 

Schüco Sports Firmenlauf 2017

Der Schüco Sports Firmenlauf 2017 mit Finale in der SchücoArena begeisterte trotz eines Regenschauers am 28. Juni 2017 Zuschauer und Teilnehmer.

Knapp 1.600 ”Finisher" genossen den Einlauf auf dem heiligen Rasen, den Arminia für einen Tag den Läuferinnen und Läufern zur Verfügung gestellt hatte. Am Firmenlauf “light” über 3,2 Km nahmen diesmal ein Schüler und sechs Lehrer/innen des CSBWV teil.

Schueco Sports Firmenlauf760 

v.l.n.r.: Dirk Langeleh (8. Platz Männer), Alexander Laser (20. Platz Männer), Nora Kröger (4. Platz Frauen), Jennifer Krüger (23. Platz Frauen), Micha Ridderbusch aus der BM6D3 (2. Platz Männer), Joschka Matys (5. Platz Männer) und Peter Klein (10. Platz Männer)

 

 

„Azubis Ahoi!“ – eine Inforeise von und für Azubis

TK Azubi Gruppe760

-Erlebnisbericht-

Als Projektteam der Klasse TK402 oranisierten wir im April 2017 im Rahmen des Projektmanagements unter der Leitung von Frau Mau, eine dreitägige Flusskreuzfahrt von und für Azubis unter dem Motto „Azubis Ahoi“.

Unsere Reisegruppe bestand aus insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler verschiedener Tourismusklassen des CSBWV. Mit den Teilnehmern trafen wir uns am 06.04.2017 in Köln. Gemeinsam ging es dann zur Anlegestelle der MS Asara.

TK Azubi Balkonkabine360Sofort nach dem Check-in  und dem Beziehen der Kabinen hieß es für uns das brandneue Schiff zu erkunden, denn der Stapellauf der MS Asara war erst im Frühjahr 2017. Bei einem kleinen Spiel konnte sich die Gruppe zunächst  besser kennenlernen. Im Anschluss genossen wir die Nachmittagssonne auf dem Sonnendeck in entspannter Stimmung.

Am 2. Tag legte die MS Asara schon früh in Rüdesheim an. Nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück ging es zur Seilbahn, die uns hoch zum Aussichtspunkt und dem Niederwalddenkmal brachte. Von dort aus hatten wir einen tollen Blick auf Rüdesheim. Zurück zum Schiff führte unser Weg durch die bekannte Drosselgasse. Eine Gasse, die sicherlich schon von der einen oder anderen „Schnapsdrossel“ besucht wurde, denn hier findet man viele einladende Weinhäuser.

TK Azubi Drosselstr360Zurück an Bord durften wir nach dem Mittagsessen ein informatives Gespräch mit dem Cruise Director führen. Er ermöglichte uns spannende Einblicke in das tägliche Leben auf dem Schiff. Während der Fahrt nach Koblenz fand ein kleiner Workshop statt. Die Inforeise sollte schließlich auch dazu dienen, über das Thema Flusskreuzfahrt und die Region rund um den Rhein mehr zu erfahren.

An unserem letzten Abend haben wir uns in das Koblenzer Nachtleben gestürzt und bei einigen Getränken zu den Klassikern der 90er Jahre  getanzt und gefeiert. Ein bisschen müde, aber voller neuer Eindrücke ging es am nächsten Morgen zurück nach Hause.

Uns, dem Projektteam, hat die Planung und die Durchführung mit einer so netten Gruppe sehr gut gefallen. Wir würden die Projektidee - Organisation einer Informationsreise - auf jeden Fall weiterempfehlen!
Unser Dank geht an die Phoenix Reisen GmbH, die wir für unser Konzept gewinnen konnten.

Riccardo Lezzi, Nicole Mekelburg, Lena Nolte, Britta Laumann, Kamilla Hohnstädt  (Klasse TK402)