2019 Projket Lage der Nation1 760
Vorstellung des Projekts „Ja wo leben wir denn? – Mein Bericht zur Lage der Nation.“

In vier Klassen des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung der Bildungsgänge Ausbildungsvorbereitung, Kaufleute für Dialogmarketing, Höhere Handelsschule und Berufliches Gymnasium für Informatik haben die Lehrerin und Lehrer Kathleen Pießnack, Roman Schmidt, Christian Blome und Thomas Aschhoff-Lennier für einen Zeitraum von vier Wochen das Projekt "Ja wo leben wir denn? - Mein Bericht zur Lage der Nation." mit ihren Schülerinnen und Schülern durchgeführt.

Wie kam es dazu und was soll das Projekt bewirken?
Als im Jahr 2015 die Anschläge in Paris die westliche Welt erschütterten, hatte das Carl Severing Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung eine Schweigeminute in allen Klassen angesetzt.

Zu unserer Verwunderung haben sich nicht wenige Schülerinnen und Schüler dieser Gedenkminute bewusst verweigert. Der anfängliche Ärger über dieses Verhalten wich schließlich der Erkenntnis, dass sich Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft offenbar nicht dazugehörig fühlen.

Es entstand der dringliche Wunsch, diesen Schülerinnen und Schülern (aber auch allen anderen) einen Raum zu geben, in dem sie eine eigene Standortbestimmung für ihr Leben in Deutschland vornehmen können und diese auch im Unterricht zu thematisieren.

Daraus entstand das Projekt: „Ja, wo leben wir denn eigentlich? – Mein Bericht zur Lage der Nation.“
Hier sollte einmal nicht die Politik zu Wort kommen, sondern diejenigen, für deren Zukunft Politik gemacht wird... oder werden sollte.

Dabei sind in vier Klassen unterschiedlicher Bildungsniveaus zahlreiche Texte, Videoclips, Interviews, Umfragen und Musikbeiträge entstanden. Auch einige referatsähnliche Beiträge, die sich mit der politischen Situation in unserem Land befassen, sind eingereicht worden.

Dass das Projekt in das Bielefelder Jahr der Demokratie fiel, war ein glücklicher Zufall! Mit wohlwollender Begleitung der Schulleitung und tatkräftiger Unterstützung unserer Sozialarbeiterin Conny Weber konnten Fördergelder der Stadt Bielefeld für das Projekt gewonnen werden.

Was kam heraus?
Unterschiedlichste Handlungsprodukte, je nach individuellen Möglichkeiten und Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler: Comics, Videos, Referate, literarische Texte, Sachtexte, Interviews, Umfragen und Songs / Raps.

2019 Projket Lage der Nation2 760

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler waren sehr positiv und es gab viel Raum für Öffnung und Begegnung in der jeweiligen unterschiedlichen Sicht auf unser Land, unsere Demokratie, unser Leben mit all den Wünschen, Hoffnungen, aber auch Sorgen und Ängsten, bis hinein in deren Familien und Lebensgeschichten.

Am Ende konnte aus den Fördergeldern eine Dokumentation in Form einer Broschüre gedruckt werden, die am 07.11. im Rahmen einer Präsentation (gemeinsam mit anderen, von der Stadt geförderten Projekten) im Rathaus der Stadt Bielefeld den Politkern und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Eine Ansprache von Bürgermeister Pit Clausen eröffnete diese Veranstaltung und zahlreiche interessierte Bürger und Ratsmitglieder besuchten den Stand des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung. MDB Georg Fortmeier wollte das Heft sogar mit in den NRW-Landtag nehmen – ein hoffnungsvolles Zeichen, dass das Anliegen des Projektes in der Politik nicht unerhört bleibt. (ASH)

2018 LiveatCSBWV 280Herzlich willkommen zur neuesten Ausgabe unseres Schulmagazins LIVE@CSBWV.

Die vierte Ausgabe des Schulmagazins LIVE@CSBWV trägt die Bezeichnung 2019/2020 und nicht Schuljahr 2018/2019, wie bisher. Die Änderung macht Sinn! Zwar bezieht sich ein Großteil des Inhalts auf das Schuljahr 2018/2019, jedoch schauen wir in unseren Artikeln auch auf Zeitgenössisches und Zukünftiges. Die Redaktion war der Ansicht, dass man zudem dazu neigt die Zeitschrift als alt zu empfinden, sobald der Titel nicht die aktuelle Jahreszahl widerspiegelt.

Rückblickend war es ein ereignisreiches Schuljahr mit vielen interessanten Projekten, Veranstaltungen, einem Wechsel des Schulleiters und einer Verabschiedung einer sympatischen Büroleitung. Auch verabschieden wir zum Sommer einen treuen Mitarbeiter unserer Redaktion: Werner Hoepfner, der sich seit der ersten Ausgabe unseres Magazins als einer der drei Lektoren zu Verfügung gestellt hat, geht in den verdienten Ruhestand.

Die Schüler*innen der Kaufleute für Marketingkommunikation aus der MK702 und der Medienkaufleute Digital und Print der Klasse DP701 zeigen in der Rubrik LIFESTYLE Interessantes aus der digitalen Welt mit einem großen Special über Instagram. Weiterhin gibt es diesmal viele tolle Guides zur Freizeitgestaltung in Bielefeld und NRW sowie anregende Reisetipps. Ideen zur gesunden Ernährung in Kombination mit Fitnesstipps helfen euch topfit durchs Jahr zu kommen.

Sollte doch mal Langeweile aufkommen, schaut bei unseren Serien- und Filmkritiken nach oder nehmt an unserem Gewinnspiel teil.

Auch wenn ein Schulmagazin für die Redaktion und insbesondere für den Projektleiter viel Arbeit bedeutet, freut es mich, dass auch in diesem Jahr wieder sehr viele interessante Inhalte produziert wurden. Wie in jedem Jahr, sind die Schüler*innen zu Beginn immer zurückhaltend mit der Buchung der Seiten für ihren Content. Sobald die Idee steht und die ersten Sätze getippt worden sind, wird dem Chefredakteur fast immer die gleiche Frage gestellt: „Können wir noch eine Seite nachbuchen?“. Daher haben wir in diesem Jahr die Seitenzahl des Magazins nochmals gesteigert. Das haben wir auch unseren treuen wie auch neuen Werbepartnern zu verdanken, die uns auch dieses Jahr wieder toll unterstützt haben.

Klicken Sie einfach auf das Cover oder hier um sich das Magazin als Web-PDF-Datei anzuschauen. Sie erhalten die Print-Ausgabe überall in unserer Schule, bei Jobmessen, bei Beratungsabenden, an unseren Zubringerschulen und an einigen öffentlichen Auslageplätzen. Sie können sich neben dem aktuellen Magazin auch die Vorjahresausgabe unter dem Menüpunkt Service - Anträge & Downloads - Medien anschauen

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern.
Bernd Vössing
(Projektleitung)

 

 

Kultur(en)tag & Projektarbeit der TK601

„Toleranz ist wichtig und wer offen gegenüber anderen Kulturen ist, erreicht mehr im Leben!“

Neun Schülerinnen des Carl-Severing-Berufskollegs Bielefeld organisierten für den 22.03.2019 einen facettenreichen und bunten Kultur(en)tag.

2019 TK601

Bereits im Herbst 2018 startete die Projektgruppe ihre Vorbereitungen: Kreative Ideen, zahlreiche Wünsche und vielfältige Vorstellungen flossen in einem großen Brainstorming zusammen. Die Gruppe meisterte die Aufgabe, daraus einen durchorganisierten Projekttag zu kreieren.

Doch wie entwickelte sich das Thema „Kulturen“ zum Hauptakteur des Projektes?
„Reisen und Kultur liegt eng beieinander. So stehen wir alle täglich mit facettenreichen Kulturen, verschiedensten Religionen und den unterschiedlichsten Menschen in enger Verbindung“, „Gemeinsam möchten wir Blickwinkel erweitern, Toleranz und Respekt großschreiben und uns füreinander stark machen“, teilten sie uns mit.

Den Projekttag gestalteten verschiedene Referenten mit, welche vom Projektteam ausgewählt und eingeladen wurden. Die Referenten leiteten ganz unterschiedliche Workshops. Die Teilnehmer durften schon vor dem Projekttag wählen, welchen der Workshops sie besuchen möchten. Zum Beispiel lernten sie Neues über Alltagsrassismus und was das eigentlich bedeutet, durften hautnah miterleben wie es sich anfühlt, selbst „der Andere“ zu sein und tauschen Erfahrungen und Meinungen untereinander aus. Gänsehautmomente und emotionale Bewegung begleiteten den Projekttag von Beginn bis Ende.

„Also so einen Tag haben wir an unserer Schule bislang nicht erlebt! Viele Projekte, tolle Projekte, fanden statt, aber das übertrifft alles!“, teilte uns eine Lehrerin des Kollegiums mit.

Kulinarische Besonderheiten und leckere Snacks rundeten den Kultur(en)tag sowie das gesamte Projekt ab. Dennoch: Einen phänomenalen Abschluss bildete die große Verlosung von Gutscheinen und Goodies, darunter eine Kreuzfahrt, Reisegutscheine, Theaterkarten und mehr.

Das Projektteam machte aus einem Schulprojekt eine Herzensangelegenheit.

„Vielen Dank an alle, die da waren! Danke, für eure Mitarbeit und euer konstruktives Feedback. Es war eine tolle Erfahrung! #wirsindvielejedervonuns!“ - Hand in Hand

Der Countdown läuft für die Oberstufen der Höheren Handelsschule.

In wenigen Wochen stehen die Abschlussprüfungen vor der Tür. Da kam die Verlosung des Aktionstages „Stark in die Zukunft“ durch Radio Bielefeld, cco netzwerke und die BIG direkt gesund gerade zum richtigen Zeitpunkt!

 
Aktionstag2018 HH4 s Aktionstag2018 HH6 s
 
Aktionstag2018 HH7 s Aktionstag2018 HH5 s

Das Glück war auf der Seite der Abschlussklassen: Sie gewannen zwei Workshops zu den Themen Body Fitness und Mental Power und konnten sich im Anschluss an einer Smoothie-Bar stärken. Außerdem erhielten sie wertvolle Tipps für einen gelassenen Umgang mit Lernphasen und Prüfungssituationen. Dann können die Prüfungen ja kommen!

Der Beitrag kann unter https://www.radiobielefeld.de/aktionen/stark-in-die-zukunft.html nochmal angehört werden.

 
Aktionstag2018 HH1 s Aktionstag2018 HH2 sAktionstag2018 HH3 s

Zwei Schüler der hauseigenen Schülergenossenschaft Creative-School-Bielefeld eSG begleiteten den Aktionstag mit Fotokameras und hielten die hier zu sehenden Impressionen fest. (KRU)

 
Aktionstag2018 HH8 s Aktionstag2018 HH10 s

 

Am Freitag, den 15.09.2017 konnten die Projektverantwortlichen der Creative School Bielefeld eSG sowie die Volksbank Bielefeld–Gütersloh eG als die Vertreterin der Partnergenossenschaft, die Spende aus den Einnahmen des Sponsorenlaufes am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung an den Vertreter der Stiftung Bethel übergeben.

Sponsorenlauf2017 760
Freuen sich über die Übergabe der Spende: 
v.l.n.r.: Johanna Mau (projektbegleitende Lehrerin), Johanna Stanislaw (Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Wilhelmstraße/Kesselbrink), Fynn Schadeck (Projektleiter), Jens Rosenfeld (Diakon, v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel), Philipp Schulte (projektbegleitender Lehrer)

Insgesamt wurde durch die 32 aktiven Teilnehmer eine Summe von 200,00 € „erlaufen“. Ein im Vorfeld mit dem Sponsor vereinbarter Betrag wurde jedem Läufer pro absolvierter Runde gutgeschrieben. Die Summe dieser Beträge konnte nun an den Diakon der von Bodelschwinghschen Stiftung Bethel übergeben werden. Die Spende wird für die Kinderkrebsstation verwendet.

Die Schülergenossenschaft des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung bedankt sich bei der Volksbank Bielefeld–Gütersloh eG als Hauptsponsor für die Unterstützung. Weiterhin gilt der Dank den vielen freiwilligen Helfern, ohne die der Lauf nicht stattgefunden hätte.

Im Rahmen einer Agenturarbeit galt es für die angehenden Kaufleute für Marketingkommunikation (MK502) den Ablauf der beruflichen Orientierung in der Höheren Handelsschule des Carl-Severing-Berufskollegs filmisch darzustellen. 

Schülerinnen und Schülern der Höheren Handelsschule des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung erwartet im Rahmen der beruflichen Orientierung ein umfangreiches Angebot.

Die Kooperation mit der Agentur für Arbeit stellt die Schnittstelle zum Berufsberater dar. Praktische Erfahrungen können die Schülerinnen und Schüler während eines Praktikums sammeln. Die notwendigen Kontakte zu Ausbildungsbetrieben entstehen auch während der Vorstellung im Rahmen der internen Berufsmesse BASE. BASE steht für Begegnungen zwischen Ausbildern und Schülern ermöglichen.In diesem Rahmen stellen Ausbildungsbetriebe der Region gezielt Ausbildungsberufe vor, um den Schülerinnen und Schülern einen persönlichen Eindruck unterschiedlicher Berufsbilder zu vermitteln. Das Unterrichtsfach „Personalwirtschaft“ bündelt zweistündig je Woche Informationen zum Thema „berufliche Orientierung“ und verfolgt das Ziel, die Absolventen fit für den Bewerbungsprozess und die eigene Berufsfindung zu machen. Durch den Besuch von Jobmessen und außerschulischen Kooperationspartnern wird das gesamte Angebot der Ausbildungsmöglichkeiten in Ostwestfalen angeboten. (SHL)