Teekanne2 760

Der Differenzierungskurs 'Lebensmittel Warenkunde' der EK 410 (Einzelhandelskaufleute) besuchte Anfang Juni das Unternehmen Teekanne in Düsseldorf.

Bestandteile der Betriebsbesichtigung waren die Vorführung einer informativen Multimedia­Show zur Geschichte des Unternehmens und der Teeproduktion, der Besuch des Firmenmuseums, ein Rundgang durch die Produktion sowie eine Fragerunde bei Tee und Gebäck. Auch der Teegenuss kam nicht zu kurz, da die Gruppe mehrere Erzeugnisse aus dem Haus Teekanne verkosten durfte.

Für die Auszubildenden war es, gerade auch im Hinblick auf ihren betrieblichen Alltag, sehr interessant etwas über die Welt des Tees zu erfahren. (SIE)

DP WDR Koeln3 760
Wie produziert man innerhalb von dreieinhalb Stunden eigenständig ein 20-minütiges Magazin im Stil der "Aktuellen Stunde"? Diese Frage konnten die Medienkaufleute Digital und Print der Klassen DP 401 und DP 501 nach ihrem Besuch in dem WDR Studio 2 in Köln leicht beantworten. Studiogespräche, Nachrichten, Wettervorhersage und Interviews mussten von einer Redaktion vorbereitet und recherchiert werden. Zudem moderierten die Schülerinnen und Schüler die Sendung und übernahmen alle Tätigkeiten wie Regie, Aufnahmeleitung, Kamera, Kostüm, Ton, Beleuchtung, MAZ und Bildschnitt.

 
Unter Anleitung eines fachmännischen Teams des WDR wurde beiden Klassen Einblick in diverse Berufsbilder gewährt und sie konnten erfahren wie aufwendig eine Fernsehproduktion eigentlich ist. Jeder hatte eine oder mehrere Rollen bzw. Aufgaben zu übernehmen. Diese galt es dann punktgenau während der Aufzeichnung bestmöglich zu erfüllen.

Gerade das Timing beim Agieren vor Kameras stellt eine große Herausforderung dar, wie einige beim ersten Probelauf erfahren mussten.

DP WDR Koeln4 460
 

Nach der finalen Aufzeichnung waren aber alle Auszubildenden, wie auch das Lehrpersonal, von der Sendung begeistert. Leider darf das Ergebnis aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden.

Alle Schülerinnen und Schüler zeigten großes Engagement bei der Produktion und waren mit viel Spaß bei der Sache. Sehr interessant war für sie der Einblick in die verschiedenen Berufsfelder beim Fernsehen zu bekommen und eine eigene Sendungen gestalten zu können.(VOE)

Nähere Informationen finden Sie unter WDR Studio 2.

Informationen zum Berufsbild Medienkaufleute Digital und Print.

DP WDR Koeln1 230 DP WDR Koeln2 230

 

Brüssel Wie schon seit Jahren fuhr die Jahrgangsstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums auch in diesem Jahr im November nach Brüssel. Also: The same procedure as every year?

Nicht ganz, da die Terroranschläge in Paris nur wenige Tage zurücklagen und die Drahtzieher der Attentate in Brüssel vermutet wurden. Sicherheitsstufe drei wurde ausgerufen und wir waren in der Tat etwas verunsichert. Die Bedrohung durch den Terrorismus und die Flüchtlingsfrage waren somit die bestimmenden Themen dieser Woche. Im Parlament, im Kommissionsgebäude und auch im Sitzungssaal des Ministerrats informierten uns Sprecher diverser Ausschüsse, mehrere Referenten und die Abgeordnete Gabriele Preuß aus Herne über europäische Politik. So erfuhren wir konkret, wie viele Personen, Institutionen und Lobbyisten sich in der EU an dem Gesetzgebungsprozess „beteiligen“.

Aber auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Eine Stadtrundfahrt, Shopping und Pommes Essen in Brüssel rundeten das Programm ab, sodass wir alle diese letzte gemeinsame Fahrt vor dem Abi genießen konnten. (Aue)

HH501 EK Servicegroup mDie Schülerinnen und Schüler der HH501 mit dem Schwerpunkt Medien und Marketing besuchten am Freitag, 23.10.2015 die EK/servicegroup. Ziel der Exkursion war, ein Großunternehmen näher kennen zu lernen und Inspirationen für spätere Berufe zu erhalten. Das Unternehmen EK/servicegroup hat ein Konzept entwickelt, um auf die Wünsche der Verbraucher einzugehen zu können. Dieses setzt sich zusammen aus Warenversorgung, der Entwicklung von verbrauchernahen Marketing- und Vertriebslösungen und Vermittlung von Wissen über und an den Einzelhandel. Hierzu kann man sich auch einen Imagefilm des Unternehmens auf YouTube anschauen:

„Imagefilm der EK/servicegroup 2013“

Die Ausbildungsleiterin sowie Auszubildende der EK/servicegroup haben die Klasse freundlich und herzlich empfangen. Sie stellten kleine Werbegeschenke sowie Snacks und Getränke bereit. Die Ausbildungsleiterin berichtete über die einzelnen Berufe, die bei der EK/servicegroup ausgebildet werden. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, welche Voraussetzungen und Kompetenzen für eine Ausbildung bzw. ein Studium mitzubringen sind. Vier Auszubildende berichteten anschließend über ihre Erfahrungen in den Berufen Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, IT-Systemkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau im Groß-und Außenhandel und das Duale Studium. Anschließend brachten die Azubis den Schülerinnen und Schülern das Unternehmen noch näher, indem sie sie durch die Räumlichkeiten führten. Die Klasse erhielt dort einen Einblick in die verschiedenen Bereiche „living“, „comfort“, „fashion“ und „family“.

Es war ein sehr informativer und interessanter Tag, an dem die Schülerinnen und Schüler der Klasse HH501 viele neue Eindrücke sammeln konnten. Ihnen hat das Konzept des Unternehmens sehr gefallen und einige können sich auch vorstellen, dort eine Ausbildung zu absolvieren.

Ein Bericht von Chantal Fischer

HH WDR Koeln mDie insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler der Klasse HH401 der Höheren Handelsschule des Carl-Severing-Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung produzierten im Rahmen eines Medienworkshops im Studio zwei des WDR komplett in Eigenregie eine Nachrichtensendung. Die benötigten Kenntnisse wurden den Schülerinnen und Schülern zu Beginn in einem „Briefing“ des jeweiligen Jobs erläutert. Vom Moderator, über den MAZer, die Regie und das Kamerateam bis hin zur Maske meisterten alle Schülerinnen und Schüler die benötigten Aufgaben mit Bravour und freuten sich anschließend über das fertige Produkt in Form eines eigenen „CSB-Magazins“.

HH WDR Koeln2 s

Am zweiten Tag stand ein Besuch in den MMC Studios, dem größten TV-Studiogelände Europas, auf dem Programm. Während der Führung durch die Studios bekannter Produktionen wie „Stepping Out“ oder „Let’s Dance“ wurde viel Spannendes über die Tricks der Film- und Fernsehindustrie erklärt.

Bei den live vor Ort stattfindenden Drehs der Serien „Unter Uns“ und „Alles was zählt“, die aus sicherer Entfernung beobachtet werden durften, liefen den Schülerinnen und Schülern anschließend noch einige Sternchen des Soap-Universums über den Weg.

 Mit zahlreichen Eindrücken und ersten Erfahrungen der Arbeit vor und hinter der Kamera trat die Klasse nach den zwei Tagen die Heimreise nach Bielefeld an.