tk youcansay 2 380Wo Menschen unterschiedlicher Kulturen aufeinandertreffen, kommt es nicht selten zu lustigen, bemerkenswerten oder merkwürdigen Situationen. Oder wussten Sie, dass Sie dem Amerikaner auf seine Frage „How are you?“ besser nicht ausführlich ihr aktuelles Befinden erläutern sollten? Und betreten Sie auf keinen Fall mit Ihren Straßenschuhen die Privatwohnung eines Japaners – für die Toilette hat er Ihnen sicherlich bereits extra Hausschuhe bereitgestellt!

Unter dem Motto „One world - different cultures“ trafen sich am Donnerstag, den 30.03.2017, über siebzig angehende Tourismuskaufleuttk youcansay 1 380e am CSBWV, um von Experten der Branche unterschiedliche Vorträge rund um das Thema Fernreisen zu hören. Moderator Volker Brands führte durch das Programm und sorgte mit kurzweiligen Anekdoten über diverse Cultureclashs immer wieder für Lacher. Der rote Faden der Veranstaltung zog sich durch Vorträge der Reederei MSC, der Weltenbummlerin Sonja Aigner sowie des Reiseveranstalters Contiki. Die vielfältigen Möglichkeiten für Azubis und Arbeitnehmer im Tourismus, kostengünstig so genannte „PEP-Reisen“ zu nutzen, stellte Fatih Enzian, unterstützt von Jessica Joneleit, vor. Beide Redner besuchten in ihrer Ausbildung das CSBWV und haben im Anschluss daran ganz unterschiedliche Karrieren in der Tourismusbranche eingeschlagen. So vielfältig wie die beruflichen Möglichkeiten nach der Ausbildung als Tourismuskauffrau/-mann waren auch die Vorträge an diesem Tag: Jeder Referent griff das Motto „One world - different cultures“ ganz anders, individuell aber immer spannend auf.

Orgatk youcansay 3 380nisiert wurde die Veranstaltung von Schülern der Oberstufe Tourismus. Das Team hat diesen Tag im Rahmen des Projektmanagements geplant und durchgeführt. Dabei wurden auch projekttypische Krisen von der Gruppe professionell und souverän gemeistert. Eine tolle Leistung, auf die das Team wirklich stolz sein darf!

Neben der eindrucksvollen Dekoration und Organisation, der eigens für die Veranstaltung erstellten Zeitschrift mit diversen Reiseberichten und dem gelungenen Catering wird sicher vielen Teilnehmern auch der Aufruf von Jessica Joneleit in Erinnerung bleiben: „Reist, reist, reist – so viel, so oft und so weit ihr könnt! Selbst erlebte Reisen sind in eurem Job nicht nur von unschätzbarem Wert für eure Kunden - sie eröffnen euch neue Horizonte, bilden und verändern nicht selten sogar euch selbst zum positiven!“