Am 22.05.2015 veranstaltete das Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung bereits zum 4. Mal den Kompetenztag Marketing. Fünf Gastdozenten referierten über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich den Kaufleuten für Marketingkommunikation nach der Ausbildung bieten. Die eingeladenen Dozenten - allesamt ehemalige Schüler/innen des CSB WV - gaben Einblicke in ihre sehr individuell gewählten Berufswege aus den Bereichen:

  • Beruf nach der Ausbildung
  • Studium nach der Ausbildung
  • Schritte in die Selbstständigkeit

Kompetenztag M 2015 670

Foto (v.l.n.r.): Jens Grabietz, Dennis Rieb, Wolfgang Götting, Julia Funke, Bernd Vössing, Till Pötting und Peter Klein (es fehlt Denise Spilker)

60 Schüler/innen - sowie Lehrer und Schulleitung des CSB WV - verfolgten die gelungenen Vorträge mit großem Interesse.

Als erste Referentin zeigte Denise Spilker Möglichkeiten auf, wie sich ein berufsbegleitendes BWL-Studium neben einer Vollzeittätigkeit als Redaktionsassistentin bei Radio Bielefeld organisieren lässt.

Im Anschluss referierte Julia Funke über den Studiengang International Business Studies der Universität Paderborn, den sie derzeit parallel zu ihrer Tätigkeit als Werkstudentin in ihrem ehemaligen Ausbildungsbetrieb studiert.

Till Pötting konnte in seiner Präsentation sehr interessante Eindrücke aus der Markenwelt aufzeigen, die er im Laufe seiner Tätigkeit als Werkstudent (u.a. Miele und Jim Beam) neben seinem Masterstudium an der FH Würzburg im Bereich Marken- und Medienmanagement gesammelt hat.

Als Projekt-Manager bei der Sit&Watch Media Group GmbH veranschaulichte Jens Grabietz weitere Sichtweisen aus der Berufspraxis der Werbewelt und Möglichkeiten der Weiterbildung.

Zuletzt referierte Dennis Rieb (Geschäftsführer und Inhaber der Werbeagentur ADLIFE) mit einem lebendigen Vortrag über seinen Weg in die Selbstständigkeit, womit die gelungene Veranstaltung abgerundet wurde. Unser Dank geht an alle Teilnehmer - insbesondere die Referenten/innen, welche Augen und neue Perspektiven ge- und eröffnet haben. Durch die hohe positive Resonanz, ist eine Wiederholung im kommenden Jahr sicher.