Berufsfachschule Typ II

Berufsfachschule Typ II

Sie können sich vorstellen, später vielleicht einmal im Verkauf, im Lager oder im Büro zu arbeiten?

Wenn Sie die Berufsfachschule Typ II besuchen, bereiten Sie sich auf eine Ausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vor. Sie gewinnen einen ersten Einblick in kaufmännische Arbeitsbereiche.

Gleichzeitig können Sie Ihren Schulabschluss verbessern.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie sich für die Berufsfachschule Typ II bewerben. Sie haben

  • den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (oder einen gleichwertigen Abschluss)
  • die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe nach Klasse 9 (ohne FOR – Fachoberschulreife)
  • die Berufsfachschule Typ I erfolgreich abgeschlossen

 

Bildungsgangorganisation

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich:

  • Geschäftsprozesse
  • Personalbezogene Prozesse
  • Gesamtwirtschaftlich Prozesse
  • Mathematik
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung

Dauer: 1 Jahr

Unterrichtsorganisation: Der Unterricht findet an fünf Tagen in der Woche statt (montags – freitags).

Ihre Ansprechpartner:

Klaus Heinicke

Klaus Heinicke

Oberstudienrat

Telefon: 0521 51-2427
E-Mail: Klaus.Heinicke@csbwv.de

Erwerbbare Abschlüsse

Wenn Sie die Berufsfachschule Typ II erfolgreich abschließen,

  • werden Ihnen berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung bescheinigt
  • erwerben Sie den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife/FOR)
  • erwerben Sie bei besonders guten Leistungen zusätzlich die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk)

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit der Fachoberschulreife (FOR) können Sie die Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) besuchen.

Wenn Sie die Fachoberschulreife (FOR) plus Qualifikationsvermerk (Q-Vermerk) erworben haben, können Sie eine gymnasiale Oberstufe besuchen.

 

Projekte

  • 3-wöchtiges Betriebspraktikum
  • Berufsberatung und Projekt Übergangsbegleitung der Jugendberufsagentur
  • Besuch einer Berufsinformationsmesse
  • DSD-Pro-Sprachdiplom
  • Kooperation mit der Stadtbibliothek
  • Mentorenprogramm ,,Schüler*innen helfen Schüler*innen“
  • Unterstützung im Selbstlernzentrum durch die Schulsozialarbeit
  • Zusatzprüfung mit Zertifikat in MS Word und MS Excel